Beginn: 19:30 Uhr  |  End: 22:00 Uhr
22. Februar 2017
1
Eintritt frei

Podiumsdiskussion: Frankreich vor der Wahl

Künstlerhaus
Sophienstraße 2
30159 Hannover
22. Februar 2017
1
Eintritt frei

Podiumsdiskussion: Frankreich vor der Wahl - Europa am Scheideweg?

Am 23. April 2017 steht die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahl an. Vor der Wahl scheint Frankreich verunsichert und gespalten: Das Wirtschaftswachstum hat nach der Krise nicht wieder fest Fuß gefasst, die Arbeitslosigkeit ist nach wie vor hoch und die kontroverse Debatte über die richtige Wirtschaftspolitik – gerade auch im Vergleich zur deutschen – wird erbittert geführt.Die furchtbaren Anschläge von Paris und Nizza haben das Land erschüttert und die Sicherheitsfrage ins Zentrum des Wahlkampfes gestellt. Die politische Elite wird von der Bevölkerung als abgehoben und unfähig wahrgenommen. Die Unzufriedenheit ist Wasser auf die Mühlen des „Front National“. Dessen europakritische Aussagen verdeutlichen, dass bei der französischen Präsidentschaftswahl auch Europa am Scheideweg steht. Denn für die Bewältigung der europäischen Krisen ist der konstruktive Beitrag Frankreichs essentiell– gerade angesichts des Brexit und der neuen Anforderungen an die europäische Sicherheitspolitik. An diesem Abend wollen wir einen ausführlichen Blick auf Frankreich in einem Wahlkampf werfen, der schon die ersten Überraschungen gebracht hat. Sie sind herzlich eingeladen, diesen Ausblick mit uns zu diskutieren.

Anmeldung zur Teilnahme:
Tel.: 05766/81-114
E-Mail: cornelia.mueller@evlka.de
 

Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Henrik Uterwedde (Deutsch-Französisches Institut, Ludwigsburg), Hélène Kohl (Journalistin, Deutschland-Korrespondentin für Imehrere französische Fernseh- und Radiosendender sowie Zeitungen), Moderation: Dr. Joachim Lange (Evangelische Akademie Loccum)

Eine Veranstaltung von der evangelischen Akademie Loccum in Kooperation mit der deutsch-französischen Gesselschaft und Antenne Métropole; mit freundlicher Unterstützung von Carrefour